Compact Flash (CF) Datenrettung

Datenrettung von defekten Compact Flash (CF) Speicherkarten

Wenn Ihre CF Compact Flash Speicherkarte defekt ist, können wir helfen!

CF-compact-flash-datenrettungCF-Karten (Compact Flash Karten) werden vorwiegend in professionellen Digitalkameras und Camcordern eingesetzt, bei denen hohe Schreibgeschwindigkeiten erforderlich sind. Die Speichergeschwindigkeit von CF-Karten hat sich in den letzten Jahren auch nochmals erheblich gesteigert: Die ersten CF-Karten erreichten (aus heutiger Sicht „gerade mal“) im PIO-Mode 2 sequenzielle Transferraten von 8,3 MB/s – dahingegen sind aktuelle Karten mit UDMA-7-Schnittstelle heute bis zu 167 MB/s schnell.Auf Compact Flash CF-Karten können damit heute zum Beispiel hochauflösende Serienbildaufnahmen in zweistelliger Megapixelgröße ohne Datenstau abgespeichert werden, ebenso sind die verzögerungsfreie Full-HD-Speicherung auf der Chipkarte und sogar die ruckelfreie Speicherung von 4K-Videoaufnahmen möglich.

Bilder weg? Filme nicht mehr zugreifbar? Keine Panik:

Die Panik ist groß, wenn eine Compakt-Flash Karte plötzlich ausfällt bzw. nicht mehr erkannt wird, zumal diese Karten als recht robust bekannt sind. Bei privaten Bild-, Film- und Tonaufnahmen ist dies zumeist aus Erinnerungsgründen schlimm; bei professioneller Speichernutzung hängt auch schnell ein teures Projekt daran. Sind meine Daten jetzt für immer verloren? Was tun?

Wir retten die Daten von Ihrer CF Compact Flash Karte:

In den meisten Fällen liegt beim Ausfall einer CF-Karte ein Defekt des Speicher-Controllers oder der Ausfall von Elektronik-Komponenten vor. Eine Datenrettung des defekten Compact-Flash Speichers ist in den meisten Fällen möglich. Wir verfügen über spezialisierte Lösungen, um die Compact-Flash Daten zu retten, selbst wenn der Speicher nicht mehr in der Kamera erkannt wird. Auch logische Probleme können wir beheben, solange keine Daten überschrieben wurden.

Ablauf einer Datenrettung von Compact Flash CF

CF-Karte-Daten-rettenWenn eine Compact Flash Speicherkarte nicht mehr funktioniert und am Computer nicht mehr erkannt bzw. angezeigt wird, ist zunächst zu klären, was für ein Problem bei der CF-Karte vorliegt. Hier gibt es viele mögliche Defekte, die auftreten können und dazu führen, daß es zu einem Datenverlust auf einem solchen Flash-Speicher kommt. Bei Compact Flash kommt es relativ selten vor, daß die Kontakte der Speicherkarte lose werden oder gar abbrechen, da diese Karten in einem recht stabilen Gehäuse sitzen. In manchen Fällen werden die Karten aber falsch in den Reader eingeführt, was dann zur Beschädigung führen kann. In diesen Fällen muß dann geprüft werden, ob der Speicher durch eine Reparatur der Kontakte oder der Elektronikplatine wieder ansprechbar gemacht werden kann.

Schwerwiegender ist ein Defekt des Speichercontrollers. Wenn dieser ausfällt, hat der Computer keine Möglichkeit mehr, mit den Speicherbausteinen zu kommunizieren und folglich wird ddie Compact-Flash Karte nicht mehr erkannt oder es wird eine falsche Kapazität angezeigt. Ein Zugriff auf die Daten der CF-Karte ist dann nicht mehr möglich.

cf-compact-flash-karte-wird-nicht-erkanntBei einem Defekt des Speichercontrollers müssen die Speicherbausteine der CF-Karte zunächst ausgelötet werden, wobei die richtige Reihenfolge der Speicherbausteine zu beachten ist. In einem weiteren Schritt werden die Speicherbausteine mit spezialisierten Technologien ausgelesen.
Dieser Auslesevorgang kann mehrere Stunden, bei sehr schlechtem Speicher auch sehr viel mehr Zeit in Anspruch nehmen. Beim Auslesen der Speicher ist viel Präzesion und Erfahrung gefragt, da es viele verschiedene Speichertypen verschiedener Hersteller auf dem Markt gibt, die jeweils andere Parameter aufweisen und entsprechend behandelt werden müssen, um ein gutes Ergebnis erzielen zu können.

Wenn dann die Speicher-Bausteine ausgelesen worden sind, ist der Datenrettungsprozess noch lange nicht abgeschlossen: Da die Daten durch den Speichercontroller in den Speicherzellen chiffriert und verteilt abgelegt werden, muß der Algorithmus des Speichercontrollers in einem aufwändigen Verfahren rückgängig gemacht werden:

datenrettung-compact-flash-kameraCompact Flash Karten verschleißen mit der Zeit, zwar sind Lesevorgänge von intakten Zellen unbegrenzt möglich, je nach Qualität kann eine Flashzelle aber nur zwischen 3.000 (MLC 25 nm) und 100.000 (SLC) Schreibvorgänge durchführen. Spätestens nach diesen Schreibzyklen werden die Zellen instabil und können Daten „vergessen“ und es kommt zu Speicherfehlern. Ein Flashspeicher wie er in CF-Speicherkarten verwendet wird wäre so mitunter schon nach wenigen Tagen defekt. Diesen Effekt der Schwächung der Speicherzellen nennt man Wear-Levelling.

Um die Haltbarkeit von Compact Flash Speichern zu verbessern haben die Hersteller so genannte Wear-Levelling-Algorithmen entwickelt. Der Controller der CF-Speicherkarte verteilt Schreibvorgänge auf alle Speicherzellen so, dass jede Speicherzelle möglichst gleich häufig beschrieben wird. Die dabei verwendeten Algorithmen sind herstellerspezifisch, in jedem Fall aber vom Rest des Computers aus weder sichtbar noch beeinflussbar. Diese Algorithmen gibt es in verschiedenen Ausbaustufen mit verschiedenen Komplexitäten.

Erst wenn alle Manipulationen, die durch den Controller CF-Speicherkarte an den Daten durchgeführt worden sind durch unsere Experten rückgängig gemacht worden sind, ist ein Zugriff auf die eigentlichen Daten möglich.

Sie möchten Ihre Daten von einer Compact Flash CF Speicherkarte retten lassen? Dann zögern Sie nicht und übersenden uns Ihre defekte CF-Speicherkarte zur Analyse und Datenrettung. Sie erhalten von uns eine Dateiliste und können dann entscheiden, ob sich eine Datenrettung für Sie lohnt – Datenrettung ohne Risiko!